Road To: Ready Player One Teil 1: Trailerfeedback : Ready Player One oder Spielbergs neustes SciFi Werk

copyright by Warner Bros. Pictures Germany

2018 wird das Kinojahr schlechthin und wartet mit vielen Überraschungen auf und davon hat es mir ein Film am meisten angetan:

„Ready Player One“ ist nicht nur die Verfilmung von Ernest Klines Kultbibel, dass das Jahrzent der 80er lobpreist, sondern auch das Comeback von Steven Spielberg ins SciFi Genre markiert.

13 Jahre nach seinem letzten Genrevertreter „Krieg der Welten“ im Jahre 2005 dürfen wir nun wieder in die fantastischen Welten des Altmeisters und Mitbegründer, wenn nicht sogar Erfinder des Blockbuster Kinos eintauchen.

Mit Filmen wie „E:T.“, „A.I. Künstliche Inteligenz“,“ Jurrasic Park“, „Hook“, die „Indiana Jones“- Reihe, „Schindlers Liste“, „Catch me if you Can und vielen weiteren hat er sich einen Namen gemacht und viele seiner Filme sind zeitlos und bereiten immer wieder großen Spaß.

Nun also hat vor wenigen Wochen der erste Trailer, nachdem Teaser im Sommer 2017 im Rahmen der San Diego Comic Con das Licht erblickt.

Im Zusammenhang mit diesem sehr ambitionierten Projekt haben ich und meine Kollegen: der Kinoexperte Parviz Khosrawi, der auch sehr erfolgreich mit als Moderator bei seiner eigenen Sendung Kino mit Parviz, Filmkritiker Timo Kießling von Blockbuster Entertainment, Redakteur Florian Blind von Playmoments.de , Sebastian Barthel von Kinoblog, Jay Ron Junghans von Jay CarpetFlyn Hardy von Cellurizion und meine Wenigkeit, Marcel Flock von WatLos? Magazin für Hamburg und Flock’s Kino uns gedacht ein Special zum Film zu gestalten, angefangen mit einem ersten Eindruck zum Trailer:

Vorab nun erstmal der Trailer für euch:

Mein Eindruck:

Ich bin begeistert vom Trailer, auch deswegen weil ich das Buch gelesen hab und mich nun umso mehr freue, dass es dieser großartige Stoff auf die Kinoleinwand schafft und noch dazu von meinem Lieblingsregisseur Steven Spielberg, der mehrmals im Buch zitiert wird und wo wir schon im Trailer beispielsweise eine Anspielung auf „Der Gigant aus dem All“ und weiteren tollen Videospiel, Film und anderen Charakteren sehen konnten. Ich glaube um alle Eastereggs aus dem Trailer herauszusuchen, bräuchte man mindestens zwei Tage und ich hoffe, dass er genau wie das Buch eine Homage an die 80er Jahre wird.

Von mir gibt es das Siegel sehenswert und Most Wanted, auch weil ich immer im Kino das fantastische suche, das Wunder und ich fest entschlossen bin, es hier zu finden. Ein Hoch auf die Träumer

Flynn Hardy von Cellurizion ist da etwas kritischer:

Mich macht „Ready Player One“ bislang nicht sonderlich an. Der CG-Look ist ziemlich hässlich und die ganzen Popkulturreferenzen geraten arg wimmelbildhaft. Scheint außerdem (habe das Buch nicht gelesen) eine sehr gewöhnliche Auserwählten-Uprise-Story zu sein, halt verpackt in möglichst viel geekgasmisches Drumherum und Nerd-Nostalgie. Kannste machen, darf dann aber auch etwas subtiler und weniger in die Fresse serviert sein. Wie sich der Referenzreichtum in den Hektikeskapaden des Trailer letztlich im eigentlichen Film verhält und ob da mehr narratives Gerüst als reiner Selbstzweck hinter stehen bleibt natürlich abzuwarten.

Kinoexperte Parviz Khosrawi hingegen sieht das Ganze wiederum anders:

„Ready Player One“ sieht nach einem großen Kinospass aus. Der Trailer macht schon mal ordentlich Laune auf den Film.

Auch Sebastian Barthel vom Kinoblog freut sich sehr auf den Film:

Im April 2018, lässt es Regisseur Steven Spielberg mit seinem neuesten Sci-Fi/-Action Film „Ready Player One“ insbesondere auf visueller Ebene richtig krachen, kommen hier besonders alle Gamer auf ihre Kosten. Was im ersten Trailer so alles zu sehen ist (vorallem Easer-Eggs an jeder Ecke), lässt die Spielerherzen höherschlagen, auch wenn dieser doch extrem CGI überladen daherkommt und man zum Teil die Orientierung verliert, was einem hier vor die Linse kommt. Nachdem auch dieser Film mit hoher Wahrscheinlichkeit in 3D gezeigt wird, weiß ich nur noch nicht so recht, ob ich mich darüber freuen soll, oder dieser wie bei vielen anderen Filmen eher überflüssig ist. Ich bin selbst leidenschaftlicher Zocker, und daher freue ich mich auf der einen Seite auf den Film, ob dieser am Ende aber auch inhaltlich überzeugen kann, wird sich zeigen.

Florian Blind von Playmoments.de freut sich auf die vielen Videospielanekdoten und sieht das Ganze auch eher positiv:

Nach dem ersten Teaser zu „Ready Player One“, habe ich fast mein komplettes Interesse an den Film von Steven Spielberg verloren. Zum Glück, so viel nehme ich schonmal vorweg, der erste richtige Trailer meinen ersten Eindruck zum Film vollständig neutralisieren. Die Virtuelle Welt, die Spielberg inszeniert, erinnert mich sehr an seinen Film „Minority Report“, jedoch mit einer gewaltigen Portion mehr Charme. Aber nicht diese Welt hat bei mir am Ende das meiste Interesse geweckt, sondern die reale Welt. Wie hat sich die Welt entwickelt, dass man sein Glück scheinbar nur noch virtuell finden kann? Leider habe ich gehört, ich selber habe das Buch nie gelesen, dass dieser Teil im Buch nur eine sehr kleine Rolle einnimmt, was aber ja nicht zwingend für den Film stimmen muss. Etwas Angst habe ich jedoch vor den Cameos. Als Gamer freue ich mich natürlich Figuren wie „Tracer“ aus „Overwatch“ auf der großen Leinwand zu sehen, aber haben sie am Ende auch irgendeine Relevanz oder sind die nur da, damit der Zuschauer sagt: „Schau mal den kenne ich.“

Bei Jay Ron Junghans von Jay Carpet hat der Trailer auch einen sehr positiven, geradezu euphorischen Eindruck hinterlassen:

Steven Spielberg lässt uns in die moderne Version des Bestsellers von Ernest Cline eintauchen. In die virtuelle Welt der „Oasis“. Allein der Score und DeLorean versprühen 80 Jahre Charme, der hoffentlich auch im fertigen Film ausreichend zur Geltung kommt. Zudem erkennt man anhand von Kameraeinstellungen und diversen Anspielungen sofort Spielbergs Handschrift. Bleibt zu hoffen „Ready Player One“ zeigt uns Ernest Clines vielschichtiges Universum nicht nur oberflächlich, sondern wie im Roman auf verschiedenen Ebenen. Der Trailer macht definitiv Lust auf den Film, unabhängig ob man die Romanvorlage kennt oder nicht. Für Spielberg Fans ein Muss.

Und  abschließend lässt es sich Filmkritiker und überzeugter Spielberg Fan Timo Kießling sich nicht nehmen, seinen Ersteindruck ausführlich zu thematisieren:

Wohin soll man schauen, worauf soll man hören? Mögen die Motivkonstanten in den Filmen Steven Spielbergs das Träumen (in seinen eskapistischen Filmen), aber auch das Erinnern (in seinen historischen Filmen) sein – in „Ready Player One“ scheinen sie demnächst aufregend zusammenzufließen. Zuerst war da das Träumen. Der Traum unkenntlicher Welten. Und dann war da das Erinnern. Die Erinnerung an eine Zeit, in der alles größer war als man selbst. Spielberg-Country ist ein Sandkasten an Spielzeugfiguren, in dem jedoch der Riss der Sandburg sichtbar ist. Und damit die Frage, was ich durchleiden muss, um dahin zurückkehren zu können. Der Märchenonkel schlechthin, im wahrsten Sinne des Wortes, verfilmte die gleichnamige Science-Fiction-Dystopie von Ernest Cline, und diese Adaption, dem ersten Blick nach, fühlt sich pudelwohl auf dem postmodernen Schutthaufen der Popkultur (stilecht mit DeLorean-Erkennungsmelodie), des unbedingten Gerölls, der Zerfaserung oben und unten. Der Trailer erinnert dabei ein wenig an jene Levelstrukturen, die Paul W. S. Anderson stets in die Nähe transgressiver Videospielästhetik rückt: Stockwerk für Stockwerk erkämpft sich ein energischer Spieler die Belohnung in Form eines Artefakts. Oder Easter Eggs. Was man erwarten kann, ist folglich einerseits eine wilde Adventure-Sause, andererseits zugleich einen zeitgeistklugen Diskurs über die Auflösungserscheinungen greifbarer Wirklichkeit. Was soll ich entdecken?

Fazit:

Nicht nur ich, sondern auch die Mehrheit meiner Kollegen erwarten gespannt den neuen Spielberg mit hohen Erwartungen und maximaler Vorfreude. Ob diese dann letzten Endes erfüllt werden und wie die einzelnen Reaktionen von uns sind, erfahrt ihr spätestens Ende März, je nachdem wann der Film der Presse gezeigt wird.

Ich kann euch schonmal jetzt verraten, dass wir das Thema Spielberg so ausführlich wie möglich behandeln werden und bis zum Kinostart noch einige Specials zum Regisseur, Kritiken zu seinen früheren Werken und eine Einschätzung des Buches und warum dieser Stoff unbedingt verfilmt werden muss, folgen werden.

Bis dahin könnt ihr uns doch mal mitteilen, ob ihr genauso gehypt seid wie wir oder eine komplett andere Meinung dazu habt. Wir freuen uns auf jedes Feedback und solltet ihr noch mehr von den Kollegen lesen/ sehen wollen, hab ich hier nochmal die Links zu ihren verschiedenen Seiten aufgelistet:

Flynn Hardy: https://cellurizon.de/

Parviz Khosrawi: https://www.facebook.com/Promireporter/ und immer Donnerstags zu „Kino mit Parviz“ mit den Kinostarts der Woche: http://www.rtl-west.de/themen/kino

und natürlich auch seinen YouTube Kanal mit neuen Interviews wie z.B. zu Star Wars: Episode 8: https://www.youtube.com/channel/UCYne0mwaAPU7SPedq5Azvsg

Sebastian Barthel: https://www.facebook.com/DerKinoBlog/  und seine Website: http://derkinoblog.de/

Florian Blind: http://playmoments.de/

Jay Ron Junghans: http://www.jay-carpet.com/

Timo Kießling: http://blockbuster-entertainment.blogspot.de/

Marcel Flock: http://geek-pool.com/ , https://de-de.facebook.com/watloshamburg/

Wir sind gespannt auf euer Feedback

CU

Über Marcel 531 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

1 Trackback / Pingback

  1. Neuer Trailer zu Ready Player One OV (deutsch folgt) plus Poster – Geek-Pool

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*