Media Monday #344

1. Die Oscar-Nominierungen sind raus. Ich für meinen Teil hätte mir gewünscht, dass Blade Runner 2049 mehr Nominierungen erhält.

2. Nachdem ich die Auflösung/den Twist von Inception kenne reizt mich der Film so überhaupt nicht mehr, denn dadurch wird der komplette Film zu vorhersehbar und kann nur noch durch seine Darsteller und die Optik punkten.

3. Könnte es nicht bitte viel mehr gute Film im Kino geben wie etwa Three Billboards Outside Ebbing Missouri? Ich persönlich finde nämlich, dass mein Interesse an neuen Kinofilmen stark zurückgegangen ist, da fast immer nur dasselbe läuft.

5. Eine „ältere“ Serie zu beginnen, von der es bereits X Staffeln gibt lohnt sich nicht, außer sie ist schon abgeschlossen, anderfalls erwischt man den Anschluss nur sehr schwer.

6. Wenn schon alles adaptiert wird, wieso gibt es dann noch keine Umsetzung zu Time Riders ? Schließlich wurde beim Jugendbuch Hype fast jedes bekannte verfilmt, wäre doch schön mal ein eher unbekanntes zu verfilmen.

7. Zuletzt habe ich Star Trek: Discovery geschaut und das war verwirrend und teils enttäuschend , weil die Aspekte, die Raumschiff Enterprise ausgemacht hatten, hier im Schlachtgetümmel verloren gehen.

Über Marcel 533 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*