„Ant-Man and the Wasp“ News: erster Trailer deutsch/englisch

©Marvel Studios 2018

Heute nun ist der erste Trailer zum kommenden „kleinen“ Sequell des Sommers erschienen. Gemeint ist „Ant-Man and the Wasp“, wo wir schonmal bestaunen können, dass nun auch Evangeline Lillys Charakter in ihrem Wasp Anzug neben Paul Rudd austoben darf.

Außerdem ist auch Michael Douglas als Hank Pym mit von der Partie und Neuzugang Lawrence Fishburne, dessen Charakter wir noch nicht so richtig indentifizieren konnten.

Meinung unseres Redakteurs Marcel:  „Ant-Man“ war damals für mich die Überraschung schlechthin. Trotz der Tatsache, dass ich mir Edgar Wright’s Version gewünscht hatte, war ich voll und ganz zufrieden und hatte eine Menge Spaß. Viele Charaktere wie Hank Pyms Ehefrau und Hope van Dynes Mutter gespielt von Michelle Pfeifer kamen noch gar nicht im Trailer vor oder ich hab sie übersehen, da er ziemlich schnell geschnitten war, was die Vorfreude noch ein bisschen steigert. Auf jedenfall freue ich mich auf den Film und hoffe ich hab wieder viel Spaß im Kino, sowie es auch beim ersten der Fall ist. Vor allem die Kameraperspektiven und Spezialeffekte haben mir da sehr gut gefallen, abseits der Charaktere, die für einen FIlm dieses Formats recht ordentlich in Szene gesetzt wurden, auch wenn Marvel sein altes Antagonisten Problem immernoch nicht behoben hat. Aber vielleicht klappt es ja hier. 

Hier der deutsche Trailer:

 

und der englische:

Zum Cast gehören neben den genanten noch: Walton Goggins, der anscheinend eine Tour durchs Blockbuster Universum macht, erst „Maze Runner“, als nächstes „Tomb Raider“ nun „Ant-Man and the Wasp“, Hannah John Kamen, die vielen als Dutch aus „Killjoys“ bekannt sein dürfte, Judy Greer und Michael Pena, der schon im ersten mit von der Partie war.

Freut ihr euch auf den Film oder seid ihr von Marvel und Comicverfilmungen gesättigt?

Die Party steigt ab 2.August.2018 nur im Kino

CU

Über Marcel 533 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*