Skyscraper – Super Bowl Spot deutsch/englisch plus Poster zum neuen Dwayne Johnson Film

Universal Pictures veröffentlichte einen Super Bowl Spot zum Katastrophen Film Skyscaper mit Dwayne Johnson.

Offizielle Synopsis: Einst war Kriegsveteran Will Ford (Dwayne Johnson) Geiselnahme-Experte beim FBI, heute verantwortet er die Sicherheit von Wolkenkratzern. Als er in China einen Auftrag annimmt, steht dort plötzlich das höchste und sicherste Gebäude der Welt in Flammen, wofür er verantwortlich gemacht werden soll. Doch damit nicht genug – oberhalb der Feuerlinie sitzt Wills Familie in der Falle…

Meinung Geek Redaktion, Marcel:  Also so richtig hat er mich noch nicht überzeugt. Aber schön mal wieder Neve Campbell (Scream) zu sehen, die war ja seit Ewigkeiten unter meinem Radar was große Kinofilme btrifft. Im Großen und Ganzen sieht es nach einer klassischen „The Rock“ Geschichte aus, wie auch San Adreas , bloß halt anderes Thema. Der Sprung am Ende des Trailer wirkt auf mich ziemlich unecht, wahrscheinlich wurde da mit CGI nachgeholfen. Ansonsten sieht er trotz allem sehr unterhaltsam aus und wird denke ich im Kino gesichtet.

Aber ob ich, oder mein Kollege Florian, die Rezension übernehmen, ist noch nicht klar, da Florian ein großer „The Rock“ Fan ist und ich eher nicht.

Der Big Game Spot englisch:

Der Big Game Spot deutsch:

 

Hier das Poster:

copyright by Universal Pictures

 

Zum Cast gehören: Dwayne Johnson, Neve Campbell, Pablo Schreiber, Byron Mann, Hannah Quinlivan, Noah Taylor, Roland Møller und Chin Han

Regie & Drehbuch: Rawson Marshall Thurber

Produzenten: Beau Flynn, Dwayne Johnson, Rawson Marshall Thurber, Hiram Garcia

Kinostart: 12. Juli 2018

im Verleih von Universal Pictures International Germany

https://www.facebook.com/skyscraper.de

Über Florian Blind 244 Artikel
Angefangen mit dem Nintendo 64 bin ich bereits seid dem größten Teil meines Lebens Gamer. Neben dem Gaming haben mich auch durch RTL II Animes schon in Kindheitstagen begleitet und beide Hobbys spielen auch heute noch einen wichtigen Teil in meinem Leben. Das Schreiben habe ich 2012 bei dem Anime Online Magazin "Animey" begonnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*