„The Flash“ Solofilm „The Flashpoint“ bestätigt, Game Night Regiesseure führen Regie

Picture Source: http://thenerdstash.com/

Der Flash Solofilm mit dem Titel „The Flashpoint“ wurde nun offiziell von Warner bestätigt. Regie führen niemand geringere als die Regisseure  John Francis Daley und Jonathan Goldstein deren Film „Game Night“ die Überraschung des noch jungen Jahres ist und sogar die Kritiker überzeugen konnte.

Zudem wird Ezra Miller für „Flashpoint“ als Protagonist Flash zurückkehren. Miller hat jungen roten Speedster bereits in „Justice League“ und „Suicide Squad“ verkörpert. Beide Filme wurden von der Presse regelrecht zerissen.

Unsere Kritik zu „Game Night“ findet ihr hier:  http://geek-pool.com/2018/02/23/kritik-game-night/

Hier das offizielle Twitter Statement:

 

WB kündigte bereits an, dass der Flash-Film „Flashpoint“ heißen wird, der in den Comics ein alternatives Universum behandelt, das dadurch entsteht, weil Barry Allen in die Vergangenheit zurückkehrt und das Leben seiner Mutter rettet, was wiederum den Zeitstrahl zerstört. Das DC-Universum ist weg, wie wir es kennen – ersetzt durch eine dunklere und verdrehte Version von sich selbst mit Änderungen einschließlich, dass es der junge Bruce Wayne war, der getötet wurde und seine Eltern überlebten, wodurch sein Vater Thomas Wayne zu Batman und Martha Wayne zum Joker werden.

Auch der Krieg zwischen Wonder Woman und ihren Amazonen gegen Aquaman und seine Atlanter spiel in „Flashpoint“ eine zentrale Rolle . In der Welt von Flashpoint gibt nicht einmal einen Superman, da das Baby Kal-El bei einem Absturz auf der Erde gefangen genommen wurde und Experimenten zum Opfer fiel, wodurch er nie das Sonnenlicht erblickte. Die Comic-Geschichte war wirklich großartig, man darf gespannt sein, ob Warners „Flashpoint“ Film eine direkte Adaption des Comics wird. Den wenn werden sie um ein R-Rated nicht drum herum kommen, da der Stoff extrem düster und sehr brutal ist.

Meinung Geek Redaktion, Marcel: Ich würde mich riesig freuen, wenn Warner das hinkriegt. Die Wahl für die Regie mit den Machern von Game Night verspricht schonmal einiges. Gerade deswegen da Game Night wunderbare Wendungen innehatte und diese Art perfekt bei Flashpoint funktionieren würde. Bin sehr gespannt, wieviel Spielraum sie dem Duo lassen, damit die sich nach Herzenslust ausleben können. Der Stoff ist schonmal in guten Händen und ich setze mein ganzes Vertrauen in John Francis Daley und Jonathan Goldstein. Vielleicht schaffen sie es endlich, das bisher ungenutze Potenzial, aus der genialen Grundmaterie von DC herauzuholen und dann können die Fans wie auch ich einer bin, endlich wieder aufatmen.

Ein Veröffentlichungstermin muss noch bekannt gegeben werden.

 

Über Marcel 583 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*