Geek-Pool Oscar Special Teil 3: Ergebnisse

Hier unsere Übersicht mit unseren richtigen Tipps und den tatsächlichen Gewinnern: Rot bedeutet falsch, grün richtig getippt. 

Fangen wir an mit den Tipps der Redaktion und wer die meisten richtigen hatte:

Tipps für die Oscar Gewinner, Redaktion: Marcel
Bester Film: Three Billboards outside Ebbing Missouri, Martin McDonagh
Beste Regie: Guillermo Del Toro, The Shape of Water
Bester Hauptdarsteller: Gary Oldman, die Dunkelste Stunde
Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Bester Nebendarsteller: Sam Rockwell, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Beste Nebendarstellerin: Allison Janney, I,Tonya
Bestes Originaldrehbuch: Martin McDonagh, Three Billboards outside ebbing Missouri
Bestes adaptiertes Drehbuch: James Ivory, Call me by your Name
Bester Animationsfilm: Coco
Beste Filmmusik: Alexandre Desplat, The Shape of Water

Fazit: Ich hatte insgesamt bei diesen Kategorien zwei falsch, ist ein ganz gutes Ergebnis. Ich hatte gehofft, dass „Three Billboards outside Ebbing Missouri“ den Oscar für den besten Film erhält, dass ist leider nicht passiert. Allerdings ist auch„Shape of Water“ ein exzellenter Film und hat sich den Preis definitiv verdient.„Get Out“ war tatsächlich meine Überraschung des Abends, da ich in dieser Kategorie bei den Golden Globes ihn getippt hatte und „Three Billboards gewann. Nun ist es überrachenderweise ungekehrt gelaufen. Dennoch mehr als verdient. Meinen Glückwunsch an alle Preisträger .

Tipps für die Oscar Gewinner, Redaktion: Gastautor Timo Kießling
Bester Film: The Shape of Water
Beste Regie:
Guillermo Del Toro, The Shape of Water
Bester Hauptdarsteller:
Gary Oldman, die Dunkelste Stunde
Beste Hauptdarstellerin:
Sally Hawkins, The Shape of Water
Bester Nebendarsteller:
Willem Dafoe, „The Florida Project“
Beste Nebendarstellerin:
Allison Janney, I,Tonya
Bestes Originaldrehbuch:
Martin McDonagh, Three Billboards outside ebbing Missouri
Bestes adaptiertes Drehbuch:
James Ivory, Call me by your Name
Bester Animationsfilm:
Loving Vincent
Beste Filmmusik:
Alexandre Desplat, The Shape of Water

Da hat sich unser Gastautor verschätzt, auch wenn er der einzige aus dem Redaktions Team ist, der die Kategorie bester Film richtig hatte. Dennoch eine passable Leistung.

Tipps für die Oscar Gewinner, Redaktion: Redakteurin Maggie
Bester Film: Three Billboards outside Ebbing Missouri
Beste Regie:
Guillermo Del Toro, The Shape of Water
Bester Hauptdarsteller:
Gary Oldman, die Dunkelste Stunde
Beste Hauptdarstellerin:
Frances McDormand, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Bester Nebendarsteller:
Sam Rockwell, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Beste Nebendarstellerin:
Allison Janney, I,Tonya
Bestes Originaldrehbuch:
Guillermo del Toro und Vanessa Taylor, The Shape of Water
Bester Animationsfilm:
Coco
Beste Filmmusik:
Alexandre Desplat, The Shape of Water

Damit gibt es einen Gleichstand zwischen mir und unserer Redakteurin Maggie, damit hätte ich nicht gerechnet. Respekt und ich bin sehr froh, sie im Team zu haben.

Tipps für die Oscar Gewinner, Redaktion: Redakteur Florian
Bester Film: Three Billboards outside Ebbing Missouri
Beste Regie:
Guillermo Del Toro, The Shape of Water
Bester Hauptdarsteller:
Gary Oldman, die Dunkelste Stunde
Beste Hauptdarstellerin:
Frances McDormand, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Bester Nebendarsteller:
Woody Harelson, Three Billboards outside Ebbing Missouri
Beste Nebendarstellerin:
Allison Janney, I,Tonya
Bestes Originaldrehbuch:
Aaron Sorkin, Mollys Game
Bester Animationsfilm:
Coco
Beste Filmmusik:
Alexandre Desplat, The Shape of Water

Und hier nochmal eine gesamte Übersicht mit allen Kategorien:

copyright by bild.de

Fazit: In den meisten Kategorien lagen wir alle richtig, jedoch den ersten Platz teile ich mir mit Maggie während Flo, da Platz 2 demnächst seine Wettschulden einlösen muss. Timo hingegen ist aus allem fein raus und nochmal ein großes Dankeschön an ihn, für die vielen Kritiken zu den Oscarfilmen und wir hoffen dass er auch weiter seine Meinung hier auf Geek-Pool zum Besten gibt.

 

Über Marcel 537 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*