Geek-Pool Cannes Tagebuch Eintrag 7 Geek-Pool fragt: Spike Lee, Adam Driver, Steven Yeun, Englisch/deutsch

copyright by Concorde Film

„The Man, who killed Don Quixote“ Press Conference Adam Driver, Terry Gilliam

Matej Patljak:  The best press Conference moment this year.

But let’s start easy:

Geek-Pool: Hi, Terry. You’re movies are always great but really crazy…

Terry Gilliam: Oh, come on! They’re realistic, they’re about the real world, not the world you see in Cinema normally. This is about the real world!

Geek-Pool: But my Question goes to Adam. (all laughed). How did you prepared for your role and what was the most challenging aspect of playing this character?

Adam: Ähm, I don’t know. i’m really sorry, I have never evaluated what the most difficult or less difficult. I don’t self reflect in that way. It’s always usually about how the world is collapsing and you know why are we all here but apart from that and me,me,me yeah right I’m a selfish person by nature so the movie would made sense to me.
Ähm you know it was mostly kind of in the script…Where’d you go?

Notice: „During answering my question, the lady from the press pleased me to go back to my seat. Unfortunaly Adam could not see me again, so yeah like I said, this escaltads quickly. „

The whole the press and  the cast celebrates, laughed und clapping so the press lady changed her mind and told me, I should go back, so that Adam can see me again.

Adam continued his speech: Is like boring answer, it’s more where that came from, I have lots of boring things to say…Ähm when I was 13 I ähm.

Terry Gilliam: Ah, Oh God not now!.. (laughed and slapped his hands in front of his face)

Adam: It’s a great story, I don’t know, I mean like on this set, there’s not any kind of preperation or idea that you have as quickly goes away when I go to staring at you and or though the sheep are going in the wrong way. You kind of have to trust Terry and the other actors are you around which is like almost a death sentence ähm is a joke, is a bad joke…no one laughed at that. Thanks, but apart from that, I don’t remember what I..Ähm I don’t remember…

Terry: So you didn’t, you didn’t spend much time, you didn’t prepare for kissing a sheep?

Adam: No, No, No..

Terry: ach (disappointed)..

Adam continued: In Indiana, we don’t do that, mostly cows

Terry: starts laughing

Adam: This is going bad really quickly

Terry: (laughed)

Adam: What was your question again? I don’t remember even remember…How did you prepared..I answered it, yeah you know you try to be as unprepared as possible I guess that’s my answer.

Terry added: Like Now..(laughed) looks to Adam and whispers: „no more questions“ and laughed.

This Situation is not a Sketsch from the film or was even rehearsed. It just happend, shame on me..

Deutsche Übersetzung:

Geek-Pool: Hallo, Terry. Deine Filme sind immer großartig, aber wirklich verrückt …

Terry: Ach komm schon! Sie sind realistisch, sie handeln von der realen Welt, nicht von der Welt, die man normalerweise im Kino sieht. Hier geht es um die reale Welt!

Geek-Pool: Aber meine Frage geht an Adam. (alle lachten). Wie hast du dich auf deine Rolle vorbereitet und was war der schwierigste Aspekt beim Spielen dieser Figur?

Adam: Ähm, ich weiß es nicht. Es tut mir leid, ich habe nie, was am schwierigsten oder weniger schwierig bewertet. Ich reflektiere mich nicht auf diese Weise. Es geht immer darum, wie die Welt zusammenbricht und du weißt, warum wir alle hier sind, aber abgesehen davon und mir, mir, mir ja, ich bin von Natur aus eine egoistische Person, also hat der Film für mich Sinn ergeben.
Ähm du weißt, es war meistens irgendwie im Drehbuch … Wohin bist du gegangen?

Beachte: „Während er meine Frage beantwortete, freute mich die Dame von der Presse, zu meinem Platz zurückzukehren. Unglücklicherweise konnte Adam mich nicht wieder sehen, also ja, wie ich sagte, es ist schnell eskaliert.“

Die ganze Presse und die Besetzung feierte, lachte und klatschte so, dass die Pressedame ihre Meinung änderte und mir sagte, ich solle zurückgehen, damit Adam mich wieder sehen kann“.

Adam fuhr fort: Ist wie eine langweilige Antwort, es ist eher, wo das herkommt, ich habe eine Menge langweiliger Dinge zu sagen … Ähm, als ich 13 war, ich ähm.

Terry: Ah, Oh nicht jetzt! .. (lachte und schlug die Hände vors Gesicht)

Adam: Es ist eine gute Geschichte, ich weiß nicht genau, ich meine an dem Set ist keine Spur von Vorbereitungen oder Ideen die einem kurz in den Kopf kommen und so schnell wieder verschwinden wenn sie auf dich blicken oder du denkst das läuft alles in eine falsche Richtung Du musst Terry und den anderen Schauspielern, mit denen du arbeitest, vertrauen, was fast wie ein Todesurteil ist, ähm.. das sollte ein Witz sein, ist kein guter Witz… niemand hat darüber gelacht. Danke, aber ansonsten erinnere ich mich nicht an was ich … ich erinnere mich nicht …

Terry zu Adam: Du hast es nicht getan, du hast nicht viel Zeit verbracht, du hast dich nicht darauf vorbereitet, ein Schaf zu küssen?

Adam antwortet zu Terry: Nein..,nein..,nein.

Terry: ach…(entäuscht)

Adam: In Indiana machen wir das nicht, hauptsächlich Kühe.

Terry: Fängt an zu machen.

Adam: Das geht wirklich schnell in die falsche Richtung..

Terry: lacht weiter..

Adam: Wendet sich zu mir: Was war deine Frage noch einmal? Ich erinnere mich nicht einmal daran erinnern … Wie hast du vorbereitet .. Ich antwortete, yeah Sie wissen, dass Sie versuchen, so unvorbereitet wie möglich zu sein. Ich denke, das ist meine Antwort.

Terry: Wie gerade eben .. (lacht) schaut zu Adam und flüstert: „keine Fragen mehr“ und lacht.

Diese Situation ist keine Szene aus dem Film oder wurde geprobt. Es ist einfach passiert, Schande über mich…

You can see the whole mess in the video below: It starts at 11:26.

So that’s the End. Thank’s for reading, i hope you had fun and at the End a little Quote from „The Pink Panther“: „Heute ist nicht alle Tage. Ich komm wieder, keine Frage!“

The End 

Über Marcel 578 Artikel
Film ist eine Sprache die jeder versteht. Egal ob in serieller Form oder als Animation, Film dient den Menschen als Unterhaltung und begeistert durch seine Vielfältigkeit. Sei es auf den Ebenen der Erzählung, Effekten oder Charakteren. Film ist aber nicht nur eine Sprache, sondern eine Kunstform, ganz gleich in welcher Art und Weise. Das was ich an Film und allgemein an Medien liebe, ist die Vielfältigkeit, die verschiedenen Ebenen insbesondere die Meta Ebenen und in neue Welten einzutauchen. Aber auch Kritik und Lösungsvorschläge filmisch an unserem heutigen System auszuüben und zu zeigen, wie die Welt in der Zukunft aussehen könnte. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein".

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. 71. Filmfestival Cannes in der Übersicht – Geek-Pool
  2. Ins Kino gegangen Sieger & Verlierer aus 2018 kommentiert (Marcel) – Geek-Pool

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*