Seriensender ABC will Roseanne Reboot neu starten!

copyright by ABC

Die Erfolgsserie „Roseanne“ startet vor kurzem in eine 11 Staffel. Das Reboot der Serie soll aber laut ABC wieder neu gestartet werden, und sich diesmal mehr mit dem Charakter von Sara Gilbert auseinandersetzen.

 Sara Gilbert spielt Darlene Conner, die älteste Tochter von Roseanne. ABC versucht somit die Sendung neu zu orientieren, und den Focus nicht mehr überwiegend auf Roseanne zu behalten.

Gilbert kontaktierte die übrigen Darsteller der Serie, ob sie nicht Interesse auf ein solchen Neustart hätten. Zumindest berichtete das TMZ. John Goodman hat bereits Interesse gezeigt, und Tom Werner der bis zuletzt als Produzent fungierte ist ebenfalls mit von der Partie. 

Am Dienstag wurde „Roseanne“ nach nur einer neuen Staffel wieder abgesetzt, da sich Hauptdarstellerin Roseanne Barr rassistisch über Twitter zu der Assistentin von Ex-Präsident Obama, Valerie Jarret geäußert haben soll.

Dadurch war  eine weitere Staffel von „Roseanne“ leider zum Scheitern verurteilt. Das bestätigte zumindest ABC Präsident Channing Dungey.  Außerdem sagte Dungey weiter das er so eine rassistische Äußerung weder duldet noch toleriert, und deshalb ein Abbruch des aktuellen Reboots unvermeidbar gewesen war. 

In dem Tweet von Barr bezeichnete sie Valerie Jarret als ein Baby aus Muslimischer Bruderschaft und Planet der Affen, was für die im Iran geborene Frau wirklich sehr unter die Gürtellinie ging.

Jetzt kann man nur noch hoffen das ein erneutes Reboot keine neuen Skandale nach sich zieht. Denn noch einen vorzeitigen Abbruch wäre der endgültige Sargnagel, für die doch echt lustige Serie aus den 90er Jahren.

Geek Redaktion, Marcel: Ein Zeichen gegen Rassismus ist Disney damit wahrlich gelungen. Die Signalwirkung hat ihr Ziel definitiv nicht verfehlt, wenn sogar andere Sender sich dagegen aussprechen und der deutsche Disney Channel den Release in Deutschland cancelt. Ob es allerdings so schlau ist, ein Reboot zu machen, ist wiederum eine ganz andere Sache. Denn wer will sich die Show ohne die Hauptdarstellerin anschauen? Oder werden wir vielleicht einen Wandel erleben und die Leute extra wegen dieser Debatte das Reboot schauen? Ich für meinen Teil finde es gut, wie Abc sich verhält, auch wenn sie das eine Menge Geld kostet. Da „Roseanne“ der Quotenbringer war, muss nun eine Show her, die ihr möglichst auch von den Zahlen her gerecht werden kann. Was das wiederum betrifft, sehe ich schwarz…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*