Erster Teaser: The Beach Bum

Die Popelpoeten

© Constantin Film Verleih GmbH

Sechs Jahre sind seit „Spring Breakers“ (2012) vergangen. Die Welt wartet auf einen neuen Film von Harmony Korine. Mit „The Beach Bum“ bekommt sie ihn endlich – 2019. 

IMDb zufolge befindet sich der Film noch in der Postproduktion. Der US-Start wurde auf den 22.03.2019 terminiert. Hierzulande fand sich mit der Constantin Film Verleih GmbH bereits ein deutscher Verleih.

Meinung (Timo): Glücklicherweise vergeht einige Zeit bis zum Kinostart von „The Beach Bum“. Zeit genug also, sich in das Schaffenswerk Harmony Korines einzuarbeiten. Ich selbst kenne lediglich „Spring Breakers“. „The Beach Bum“ scheint mir das maskuline, testosterongeschwängerte Gegenstück zu sein: Das betäubende Gehen- und Fallenlassen gegenüber einem hedonistischen Glanz ist eine synthetische Projektionsfläche, nichts gegenüber niemandem zu sein. Ätzend regellos inszeniert Korine dementsprechend, er hat kaum etwas verlernt. Seine Figuren, Comedians (Martin Lawrence, Zac Efron) wie Rapper (Snoop Dogg), fliegen, fuchteln und pulsieren – und Matthew McConaughey reißt als unerhörtes Gesamtkunstwerk den Joint an sich. Er grimassiert einen Poeten, der nicht nur vor dem Papier existiert. Allein wegen McConaugheys eklektischen Kostümierungen (musste ihn Korine dafür extra verschwenderisch bezahlen?) dürfte es eine Erleichterung in Erwartung eines heißen Sommerurlaubs sein, an Korines Kino – einem Schirmchendrink mit gewissen Zusatzsubstanzen – gegen Frühlingsbeginn zu schnuppern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*