Ins Kino gegangen – Sieger & Verlierer aus 2018 (Timo)

Im Verschlossenen

© Pixabay

SIEGER

Platz 10

NANOUK

(F, D, BUL/Regie: Milko Lazarov)

Kritik |

© Neue Visionen Filmverleih GmbH

Platz 9

FIRST REFORMED

(USA, GB, AUS/Regie: Paul Schrader)

© Prime Video

Platz 8

IT COMES AT NIGHT

(USA/Regie: Trey Edward Shults)

© Universum Film GmbH

Platz 7

PRIVATE LIFE

(USA/Regie: Tamara Jenkins)

© Netflix

Platz 6

ROMA

(MEX, USA/Regie: Alfonso Cuarón)

Kritik |

© Netflix

Platz 5

HEREDITARY – DAS VERMÄCHTNIS

(„Hereditary“, USA/Regie: Ari Aster)

© WVG Medien GmbH

Platz 4

GLÜCKLICH WIE LAZZARO

(„Lazzaro felice“, D, F, I, CH/Regie: Alice Rohrwacher)

Kritik |

© Piffl Medien GmbH

Platz 3

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI

(USA, GB/Regie: Martin McDonagh)

Kritik |

© Twentieth Century Fox

Platz 2

DER SEIDENE FADEN

(„Phantom Thread“, USA/Regie: Paul Thomas Anderson)

Kritik |

© Universal Pictures Germany

Platz 1

TRANSIT

(D, F/Regie: Christian Petzold)

Kritik |

© Piffl Medien GmbH

__________

Knapp gescheitert:

  • DER HAUPTMANN (D, F, PL/Regie: Robert Schwentke)
  • DIE WELT GEHÖRT DIR („Le monde est à toi“, F/Regie: Romain Gavras)
  • GIRL (B, NL/Regie: Lukas Dhont)
  • LAND DER GEWOHNHEIT („The Land of Steady Habits“, USA/Regie: Nicole Holofcener)
  • POLIZEIRUF 110: TATORTE (D/Regie: Christian Petzold)
  • SUSPIRIA (I, USA/Regie: Luca Guadagnino)
  • THE DISASTER ARTIST (USA/Regie: James Franco)
  • WOLFSNÄCHTE („Hold the Dark“, USA/Regie: Jeremy Saulnier)

Über Timo Kießling 44 Artikel
Der künstliche Graben zwischen vermeintlicher Hochkultur und vermeintlicher Trivialkultur existiert für mich nicht. Beides weiß, uns etwas über die Zeit zu sagen, in der wir leben. Deshalb interessiere ich mich für jegliche Sparten visuellen Geschichtenerzählens, besonders für die, in denen Bilder "Eruptionen, Zerwürfnisse und Chancen zwischenmenschlicher, lebensweltlicher Prozesse" metaphysisch einrahmen. Das Kino Michelangelo Antonionis, David Lynchs und Christian Petzolds inspiriert mich immer wieder. Ich schreibe über Filme, um mich an diese zu erinnern und um ein paar spannende Perspektiven auszugraben, die ich gern weiterverschenken möchte. Filmkritik ist Archäologie.

1 Trackback / Pingback

  1. Ins Kino gegangen – Sieger & Verlierer aus 2018 [kommentiert] (Marcel) – Geek-Pool

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*