First Look: Ahiru no Sora – Folge 1

First Look

Mit der gerade gestarteten neuen Anime Season geht auch demnächst die neue Basketball Season der NBA los. Was passt da besser als ein Anime zum „fliegenden“ Sport zu veröffentlichen. Das dachte sich auch Studio Diomedéa ( Chio’s School Road), die den Manga Ahiru no Sora von
Takeshi Hinata nun auf den Bildschirm bringt. Ich habe mir die erste Folge des Simulcasts (hierzulande über Crunchyroll) angesehen und verrate euch meinen kleinen Ersteindruck.

Ahiru no Sora handelt von dem Oberschüler Sora Kurumatani, der trotz seiner schon immer weit unterdurchschnittlichen Größe von 1,49 Meter gehänselt wurde. Auch auf seiner neuen Schule scheint er ab dem ersten Tag nicht ernst genommen zu werden. Doch auch mit diesem scheinbaren Nachteil lässt Sora sich nicht von seinem Traum abringen, ein großer Basketball Spieler zu werden. Leider muss er feststellen, dass der Basketball Klub seiner Schule nur aus Schurken besteht, die lieber grimmig Schauen als spielen zu wollen. Schafft es Sora sein neues Team von seinem Lieblingssport zu überzeugen?

Diomedéa konnte mit ihrem kleinen Gag Anime Chio’s School Road bereits überzeugen, wenn es um die Mischung von Yakuza ähnlichen Gangmitgliedern und Highschool leben geht. Da Ahiru no Sora in eine sehr ähnliche Kerbe schlägt, sieht man auch bereits in der ersten Folge, dass das Animationsstudio das Thema beherrscht, auch wenn der Comedy-Anteil hier deutlich geringer ausfällt und die Mitschüler noch eine Nummer fieser sind. Dennoch schafft es die erste Folge direkt eine richtige Atmosphäre und ein Bild von der Oberschule zu schaffen, um einen ordentlichen Rahmen für die kommenden Folgen zu legen. Nur der Zeichenstil schlug mir teils etwas negativ auf, was natürlich reine Geschmackssache ist. Unser Protagonist bekommt direkt nachvollziehbare Motivationen aber auch sein Team wirken auf eine etwas überzeichnete Art glaubhaft.

Fazit:
Ahiru no Sora könnte ein Geheimtipp einer Season voller Giganten sein. Für Liebhaber von Sportanimes sogar möglicherweise ein Pflichttitel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*