Benedict Cumberbatch stößt zu Spider-Man 3

Laut dem gut informierten Magazin The Hollywood Reporter soll Benedict Cumberbatchs Doctor Strange im dritten Teil der Tom Holland Spider-Man Saga als neuer Mentor für den jungen Helden auftauchen. Womit er in eine ähnliche Rolle bekommt, wie bereits Iron Man im Spider-Man Homecoming.

Besonders interessant sind dabei die Umstände. Doctor Strange ist kein unbekannter zum sogenannten Multiversum, wie schon der Titel des kommenden Films Doctor Stragne: Multiverse of Madness, zeigt. Erst vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass Jamie Foxx erneut in die Rolle des Electro schlüpfen wird. Zuletzt sah man ihn als die Figur in The Amazing Spider-Man 2, wo noch Andrew Garfield das Spinnenkostüm getragen hat. Zudem kehrte bereits in Spider-Man: Far frome Home J.K. Simmons in die Rolle von J. Jonah Jameson zurück. Simmons spielte die legendäre Rolle bereits in der Spider-Man Trilogie, die von Sam Reimi inszeniert wurde und Tobey Maguire als erster Spider-Man auf der Kinoleinwand mimte. Und jetzt schließt sich der Kreis: Sam Reimi ist der Regisseur von Doctor Strange: Multiverse of Madness. Wartet auf uns also ein neues Spider-Verse oder ist alles nur ein großer Zufall? Sehr wahrscheinlich letzteres, aber man wird ja noch träumen dürfen.

Der unbetitelte dritte Spider-Man Film wird, wie die ersten Teile schon, erneut mit Jon Watts im Regiestuhl gedreht. Die Dreharbeiten zum Film sollen genau wie die von Doctor Strange: Multiverse of Madness noch dieses Jahr beginnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*