Scarlet Nexus – Folge 1 | Review

Passend zum Release am 25. Juni, erscheint fast Zeitgleich noch der gleichnamige Anime zum Bandai Namco Videospiel Scarlet Nexus. Dieser erscheint am 1. Juli im Simulcast auf Wakanim und ich konnte mir bereits die erste Folge in einer Preview ansehen. Also, ist Scarlet Nexus nun mehr als ein einfacher Promotional Anime fürs Game oder sogar ein echter Geheimtipp? Lasst mich etwas weiter ausholen.

Wie bereits erwähnt basiert Scarlet Nexus auf ein Videospiel, das zum Zeitpunkt dieser Review noch nicht einmal erschienen ist. Nicht gerade gute Vorzeichen für eine große epische Geschichte. In Scarlet Nexus geht es um den jungen Yuito Sumeragi, der aus einer politisch mächtigen Familie stammt. Yuito ist ein neuer Rekrut der Anderen-Abwehrstreitkraft (AAS), wo eine spezielle Task-Force mit besonderen Kräften gegen die sogenannten Anderen Kämpfen. Mysteriöse Monster, die die Welt in Chaos stürzen und deren Herkunft unbekannt erscheint.

Zu dieser recht typischen Shonen-Anime Story, gesellen sich futuristische und philosophische Thematiken, die man aus Serien wie Ghost in the Shell und Psycho-Pass kennt. Wie tief diese werden muss sich aber noch zeigen, insbesondere wie sie in dem Anime behandelt werden im Vergleich zum Game. Generell muss ich zugeben, ja Scarlet Nexus fühlt sich wie eine Werbung für das Videospiel an. Die Animationen sind zwar ein ganzes Stück besser als bei Promotional Animes wie Dragon Ball Heroes, aber besonders gut sind sie trotzdem nicht. Besonders die erste Folge fühlt sich einfach an wie eine Einleitung in die Welt und deren Charaktere. Spannend erzählt wird diese aber in dieser Folge noch nicht.

Eigentlich bietet Scarlet Nexus gar einen Grund einzuschalten. Die Kämpfe waren nicht besonders spannend inszeniert, noch greift die Story. Wohl gemerkt, dass kann alles in späteren Folgen noch besser werden. Dennoch fragte ich mich beim schauen der Folge non-stop, eigentlich sollte ich die Szenen doch eher im Game erleben, wofür sie eigentlich wohl geschrieben wurden. Da ich Scarlet Nexus aber noch nicht angespielt habe, kann ich nicht sagen ob die Story die erzählt wird, die exakt gleiche ist. Gerade Folge 1 könnte etwas wie ein Prolog zum Spiel sein, welches man aber auch sicher ohne genießen kann. Fans des Games finden sicherlich hier aber Lore, die innerhalb vom Videospiel nicht so gut erklärt werden konnten.

Fazit:

Ich sehe leider wenig Potenzial in der Anime Version von Scarlet Nexus. Ich schätze es auch schwierig ein, die Anime-Umsetzung zu einem Game zu erstellen, dass noch nicht einmal veröffentlicht wurde. Es erinnert mich doch an die alten Videospielumsetzungen von Hollywoodfilmen. Ich denke man sollte doch vorerst das Videospiel zocken und danach entscheiden, ob man den Anime Scarlet Nexus braucht. Habt ihr kein Interesse am Videospiel, solltet ihr wahrscheinlich sowieso einen Bogen um die Serie machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*